Liebe Sportfreunde,

 

wir begrüßen Euch auf der Homepage des KSV GRÜNSTADT.

 

Der Kraft-Sport-Verein Grünstadt e.V. besteht seit August 1952. Anfangs wurden nur die Sportarten Ringen und Gewichtheben praktiziert, heute gibt es ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten wie z. B. Freizeitsport, Gymnastik und Orientalischer Tanz. Die Ringer-Abteilung hat sich leider inzwischen aufgelöst, die Gewichtheber sind gerade in die 1. Bundesliga aufgestiegen (!) und auch die Nachwuchsarbeit findet Anerkennung in nah und fern.

 

Der KSV Grünstadt lädt ein zum Neujahrsempfang

 

am Sonntag, den 20. Januar 2019

 

ab 11.00 Uhr im Vereinsheim, Neugasse 17a

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste.

Aktuelle Nachrichten

 

Bitte beachten Sie die ab 01.01.2019 gültigen Mitgliedsbeiträge

 

Mitgliedschaft, Datenschutz

 

 

 

12.01.2019 Bundesliga-Wettkampf in Obrigheim

Tapfer geschlagen hat sich der KSV beim favorisierten SV Germania Obrigheim, der auf eine langjährige und erfolgreiche Bundesliga-Zugehörigkeit zurückblicken kann. 504,6 Relativpunkte wurden von unserer Mannschaft, die nur aus eigenen Nachwuchshebern bestand, erzielt. Obrigheim hielt mit 692,2 Punkten dagegen. Beste Grünstadter Heber waren Padou Izere Shima (100), Carolin Dauth (87) und Giuliano Attilo (84).


16.12.2018 Jugendliga-Abschluss in Mutterstadt

Unsere Jugendliga-Mannschaft gewinnt zum zehnten Mal in Folge den Pokal für das beste Team in der Jahreswertung. Herzlichen Glückwunsch!

Auch bei der Einzel-Wertung des Jahres 2018 gab es für den KSV-Nachwuchs zahlreiche Auszeichnungen:

E-Jugend (w)  3. Wibke Schlee

D-Jugend (m) 3. Falk Hammer; D-Jugend (w) 1. Kaatje Asbach, 2. Sarah Nützel

Schüler (m) 1. Ben Kessler, 2. Moritz Keßler, 3. Lucas Nützel; Schüler (w) 1. Pia Kessler, 2. Sinem Tas


15.12.2018 Bundesliga-Wettkampf gegen den KSV Durlach


07.-09.12.2018 Deutsche Meisterschaften Junioren und Aktive

 

Zuerst einmal ein großes Dankeschön an den TB03 Roding für die perfekte Organisation der Wettkämpfe. 

Auch die "Daheimgebliebenen" wurden immer direkt mit Ergebnissen und Fotos versorgt. Das war echt Spitzenklasse !

 

 

Erfolgreicher Auftakt für den KSV Grünstadt: Die ersten Medaillen sind unter Dach und Fach: Sophia Attilo siegt in der Klasse bis 58 kg (80/97/177), Emily Keßler holt sich bei den Juniorinnen bis 63 kg Silber (73/86/159). Nicole Nützel wird Achte in der Kl. bis 58 kg mit 138 kg im Zweikampf.

 

Am späten Abend fand der Medaillenreigen seine Fortsetzung:

Padou Izere Shima holte Silber in der Klasse bis 62 kg und steigerte seine Zweikampfleistung um sagenhafte 15kg auf 237 (105/132). Damit übertraf er sogar die geforderte Kadernorm von 234 kg. Hochspannung in der Junioren-Kategorie bis 69 kg: Nach dem Patzer von Top-Favorit Moritz Huber im Reißen gab es plötzlich drei Titelanwärter, die alle 102 kg in der Wertung hatten, darunter auch Giuliano Attilo (pers. Bestleistung). Er meisterte 121 kg im zweiten Stoß-Versuch, scheiterte dann aber im dritten Durchgang an 125 kg. Dennis Hansch, der zuvor 123 kg nicht bewältigen konnte, steigerte ebenfalls auf 125 kg und schnappte Giuliano die Goldmedaille weg. Aber Silber mit 223 kg (ebenfalls PB) ist trotzdem ein riesiger Erfolg! Ein wenig Pech hatte Nils Feil (-62kg), der im Reißen an seinem Anfangsversuch von 80 kg hängen blieb. Es folgten aber drei gültige Versuche im Stoßen, so wurde er vierter mit einem Zweikampfergebnis von 190 kg.

 

 

Bronzemedaille für Carolin Dauth bei den Juniorinnen der Klasse bis 69 kg mit 73 kg im Reißen und 82 kg im Stoßen

 

 

Gewichtsklasse bis 77 kg: Neunter Platz für Joshua Attilo und vierter Platz für Nik Hammer bei den Junioren.

Sechs gültige Versuche und neue persönliche Bestleistung (230 kg) von Nik. Joshua hatte mit den Folgen einer Erkältung zu kämpfen und verzichtete daher auf seinen letzten Stoßversuch. Er erreichte 238 kg im Zweikampf.


02.12.2018 Tatort Plauen - nichts für schwache Nerven ;)

Gleich zweimal gab es bei den Internationalen Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften Hochspannung pur: Emily Keßler und Nils Feil lieferten sich mit ihren jeweiligen Gegnern ein packendes Duell, beide Male mit Happy End für die KSV-Athleten: Emily siegte in der Gruppe 2002 (schwer) mit hauchdünnen 1,2 Punkten Vorsprung vor Amelie Hörner vom ASV Neumarkt. Nils Feil setzte sich mit 705,02 Punkten gegen den Franzosen Gaétan Dominguez (697,94) durch. Bastian Feil erkämpfte sich den 4. Platz, Philipp Feil wurde Fünfter und Leon Engels Achter. Alle erzielten neue persönliche Bestleistungen. Herzlichen Glückwunsch! In der Mannschaftswertung belegte der KSV den fünften Rang.

 

Noch mehr Fotos, Videos und Textbeiträge des KSV Grünstadt findet ihr hier:


Wir danken für die Unterstützung: