Wettkampftermine und Ergebnisse, Regionalliga Südwest, Saison 2019/2020

DATUM UHRZEIT HEIM GAST    ERGEBNISSE
21.09.19 19.00  KTH Trier-Ehrang KSV Grünstadt II  311,8 271,0
19.10.19 19.00   KSV Grünstadt II KG Kindsbach/Rodalben 300,8 276,0
09.11.19 19.00  KSV Grünstadt II ASC Zeilsheim
277,6  208,8
11.01.20 18.00  KG Kindsbach/Rodalben KSV Grünstadt II    
25.01.20 19.00  KSV Grünstadt II KTH Trier-Ehrang
 239,8 340,2
08.02.20 16.00  ASC Zeilsheim
KSV Grünstadt II    
22.02.20 (Play-Off)          

09.11.2019

Anfang Februar 2020 wurde das Ergebnis des Wettkampfes nun offiziell korrigiert: KSV II ist Sieger mit 277,6 : 208,8 Punkten. An der Tabellensituation ändert sich für Grünstadt dadurch nichts.

Während die zweite Mannschaft des KSV Grünstadt eine Heimniederlage im Regionalliga-Duell gegen den ASC Zeilsheim einstecken musste (277,6 : 298,8 Relativpunkte), überraschte das Landesliga-Team mit einem Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenführer KTH Ehrang II (176,0 : 132,2).

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte der KSV III in optimaler Besetzung antreten und somit den noch ungeschlagenen Konkurrenten aus dem Rheinland auf Distanz halten. In der Besetzung Melda, Sinem und Simge Tas, Mara Engels, Pia Kessler und Lucas Nützel gingen außerdem sechs Sportler an die Hantel, die alle aus dem Jahrgang 2004 stammen und zusammen mit Moritz Keßler und Ben Kessler (2005) am kommenden Wochenende an den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Ingolstadt teilnehmen werden. Die Landesliga-Partie wurde von den Jugendlichen hervorragend zur Vorbereitung auf diesen Jahres-Höhepunkt genutzt und war mit zahlreichen Bestleistungen auch eine äußerst gelungene Generalprobe.

Die Akteure des KSV Grünstadt II zauberten ebenfalls einige persönliche Rekorde auf die Bühne. Joshua Attilo machte mit 115 kg im Reißen den Anfang und sorgte dafür, dass der Wettkampf nach Beendigung dieser Teildisziplin spannend weiterging, denn beide Teams lagen mit 84,4 Relativpunkten in der Halbzeit absolut gleichauf. Im Stoßen hatten hingegen die Gäste aus Zeilsheim die besseren Karten, obwohl auf Grünstadter Seite nun Philipp Feil und Nik Hammer mit Höchstleistungen glänzten. Mit der trotz angespannter Personalsituation erzielten Punktzahl waren die KSV-Betreuer Carolin Dauth und John Attilo dennoch zufrieden. Unklar ist zudem, ob einer der Zeilsheimer Heber überhaupt gewertet werden darf, denn er blieb den erforderlichen Nachweis einer gültigen Startlizenz schuldig. Die Entscheidung darüber obliegt jetzt der Rundenleitung des zuständigen rheinland-pfälzischen Gewichtheberverbandes und könnte möglicherweise zu einer Korrektur des Resultats führen.

Sophia Attilo nahm außer Konkurrenz an der Veranstaltung teil.


23.09.2019 Saisonstart für die 2. und 3. Mannschaft

Die beiden Reserveteams des KSV mussten zum Saisonauftakt zwar jeweils eine Auswärts-Niederlage einstecken, verkauften sich aber trotzdem recht ordentlich.

 

Wie schon im Vorfeld erwartet, wurden die Kylltallheber Ehrang ihrer Favoritenrolle in der Regionalliga Südwest gerecht und siegten gegen den KSV Grünstadt II mit 311,8 zu 271,0 Relativpunkten. Bester Heber im KSV-Trikot war Nik Hammer, der mit sechs gültigen Versuchen solide 72 Relativpunkte erzielte. Emily Keßler muss sich nach einer längeren Wettkampfpause Schritt für Schritt wieder an ihre bisherigen Leistungen herankämpfen - mit 69 Punkten ist sie hierbei auf einem guten Weg. Neuzugang Rebecca Herold bewies in ihrem ersten Liga-Kampf, dass noch weiteres Potential in ihr steckt.

Eine äußerst knappe Angelegenheit war die Landesliga-Begegnung zwischen dem AC Heros Wemmetsweiler und dem KSV Grünstadt III, welche die Saarländer am Ende mit 145,0 zu 139,0 Relativpunkten für sich entscheiden konnten. Das ausschließlich mit Nachwuchsathleten im Alter von 15 – 18 Jahren besetzte Grünstadter Team leistete sich dabei von den insgesamt dreißig Versuchen nur einen einzigen ungültigen – besser kann man es kaum machen. Sinem Tas (52 Relativpunkte) und Pia Kessler (50) erzielten die meisten Zähler für den KSV.

Wir danken für die Unterstützung: